FAQ

Brauche ich einen neuen Account für die neue Website?

Ja, bitte klicke auf Account und registriere Dich neu, Danke.

Wie hoch sind die Versandkosten?

Alle Boards find versandkostenfrei in der EU.

Wie steuere ich das Board?

Das Board wird über eine Fernbedienung gesteuert, die per Bluetooth mit dem Board verbunden ist. Mit der Fernbedienung kannst Du Gas geben und Bremsen. Zum Lenken nutzt Du Dein Gleichgewicht.

Wie bremse ich?

Um langsamer zu werden, drücke den Auslöser auf der Fernbedienung. Die Bremse ist fest, wenn sie bei mittleren bis hohen Geschwindigkeiten angewendet wird und ist sehr sicher. Das Bremsen ist bei langsamen Geschwindigkeiten weicher und kann Dich nicht zum völligen Stillstand bringen. Es wurde so konzipiert, dass es so sicher wie möglich ist. 


R2 Fernbedienung- Triggereinstellung

Video: Triggereinstellung

Anders als im Video beschrieben, bitte den Wert bei "Set Break Min" 150 Punkte über der Nullstellung einspeichern.

Dazu die Bremse ca. 1-2 mm drücken. Der aktuelle Bremstrigger-Wert steht oben bei "Break Trigger".

Diese Einstellung verhindert ein vermeintliches Bremsen und somit das Sperren jeglicher Befehle.

R2 Fernbedienungswechsel zwischen V1 und V2:

  1. Drücke zweimal schnell die blaue Taste der Fernbedienung
  2. Gehe mit der unteren Taste nach unten auf den Informationsbildschirm und drücke die blaue Taste einmal
  3. drücke zweimal schnell die blaue Taste und zweimal schnell die obere Taste (Du siehst dann in der rechten unteren Ecke des Bildschirms "V2")
  4. Drücke zweimal schnell die blaue Taste, um zu "V1" zu wechseln
  5. Drücke die blaue Taste einmal, um das Menü zu verlassen
  6. Schalte die Fernbedienung und das Board aus und wieder an
  7. Du kannst es jetzt erneut koppeln, in dem du die obere Taste der Fernbedienung 3-4 Sekunden gedrückt hältst

Evolve GT/ GTX Series FAQ 

Wie funktionieren die verschiedenen Gänge (Modi)?

Das Evolve GT/GTX verfügt über vier Geschwindigkeitsmodi: SLOW, ECO, FAST & GT.
Es wurde viel Zeit damit verbracht, jeden dieser Modi zu verfeinern, um ihn perfekt an den gewählten Modus anzupassen und eine gleichmäßige Triggerung zu ermöglichen. Der Stärkste Effekt jedes Modus ist der Drehmoment. In Prozent ist eine grobe Anleitung dazu wie folgt:

SLOW bietet etwa 20% der verfügbaren Leistung bei einer begrenzten Höchstgeschwindigkeit - perfekt für Anfänger

ECO bietet rund 40% der verfügbaren Leistung, mit einer höheren Geschwindigkeit, aber begrenzt. Ideal für Fahrten bei denen man eine maximale Reichweite raus holen will.

FAST bietet 60% der verfügbaren Leistung (immer noch reichlich!) und den vollen Geschwindigkeitsbereich. Unser bevorzugter Modus für die beste Balance der Leistung.

GT bietet die volle 100% ige Kraft, um die steilsten Berge zu bewältigen und eine gnadenlose Beschleunigung zu bieten!

WARNUNG: der Fast- und GT-Modus bieten Leistungsfähigkeiten, die nicht für Anfänger geeignet sind und es dem Fahrer ermöglichen, sich in Situationen zu begeben, die das Risiko eines Sturzes erhöhen können. Fahrer müssen verstehen, dass die Kraft, die dieses Board bieten kann, für den sicheren Gebrauch respektiert werden muss.

Kann ich eine Evolve Remote mit einem Board, welches nicht von Evolve ist nutzen?

Dies ist aus technischen Gründen nicht möglich

Wie schnell kann ich mit einem GT/GTX fahren?

Viele Faktoren kontrollieren letztendlich die Geschwindigkeit. Wetterbedingungen, Oberflächenbeschaffenheit, Batterieladestand, Fahrstil, etc. haben Einfluss auf die Geschwindigkeit. Die GT-Serie ist mit verschiedenen Rollenoptionen sowie zusätzlichen Getriebeoptionen erhältlich. Eine kleinere Rolle bietet mehr Drehmoment, während eine größere Rolle die Höchstgeschwindigkeit erhöht. Eine grobe Anleitung für das, was zu erwarten ist, kann in der folgenden Tabelle anhand von Getriebeoptionen und einigen verfügbaren Rollengrößen gemessen werden.

Rollengröße (mm)

Standard GT Antriebsrad

km/h

38 T Antriebsrad

km/h

80

35

29

83

36

30

90

39

33

97

42

35

107

47

39

 

Wie kann ich am meisten Reichweite aus meinem Skateboard holen?

Der ECO-Modus wurde speziell für diesen Zweck entwickelt, und alle unsere beworbenen Bereiche und Tests wurden in diesem Modus durchgeführt. Durchschnittlich 20 km/h, mit sanfter Auslösesteuerung und nicht zu viel Geschwindigkeit ist der Schlüssel. Unsere Tests wurden in überwiegend flachen Bedingungen mit einem 85-kg-Fahrer durchgeführt, das Gewicht wird diesen Bereich etwas in Bezug darauf beeinflussen. Die richtige Ladung und Wartung der Platine bietet auch die beste Gelegenheit für eine lange Fahrt!

Ist das Evolve GT/GTX wasserdicht?

Beim Test hat sich das Board recht gut gegen Wasserspritzer gehalten. Aufgrund des Problems, das mit nassen Bedingungen - rutschige Oberflächen - einhergehen, haben wir uns entschieden, die Wasserdichtigkeit nicht als vorrangiges Merkmal in unserem Design zu erwähnen. Eine größere Priorität für Evolve ist die sichere Nutzung unserer Boards. Mit der von der GT/GTX verfügbaren Kraft, kombiniert mit rutschigen Bedingungen, zeigten unsere Tests ein hohes Potential für ungewollte Sicherheitsrisiken. Aus diesem Grund raten wir dringend von der Verwendung in feuchten Umgebungen ab. Zudem greift die Garantie bei einem Wasserschaden nicht.

Welche Rollen kann ich auf meinem Evolve GT nutzen?

Unser aktueller Favorit sind unsere eigenen Evolve GT Street Rollen. Wir haben die besten Eigenschaften unserer Lieblingsrollen genommen und sie zu einer Rollezusammen gefügt, das perfekt für unser elektrisches Skateboard ist! Wenn schwarz nicht deine Farbe ist, haben wir immer noch eine große Auswahl an anderen Profilongboardrollen wie ABEC 11 oder Orangatang! Diese Räder gibt es in vielen Variationen, so dass es sicher ein perfektes Set für Dich gibt!

Kann ich andere All Terrain Reifen auf mein GT/ GTX montieren?

Du kannst sowohl unsere Evolve Reifen, als auch die MBS Reifen nutzen. Lediglich die MBS Felgen, sind nicht kompatibel mit den GT/GTX Modellen.

Kann ich mein aktuelles Board auf das Set up und die Leistung eines GT/GTX Boards umrüsten?

Da das GT/GTX ein völlig neues Design ist, können wir die Boards der vorherigen Generation nicht auf dieses Setup aufrüsten. Sowohl die Elektronik als auch das physikalische Design sind für die Leistung des GT von großer Bedeutung - wir benötigten ein komplettes Redesign, das mit den Boards der vorherigen Generation nicht kompatibel ist.

Kann ich mit dem Board Steigungen fahren?

Ja. Die Boards GT/GTX- Boards schaffen bis zu 25% Steigung.

Wie lange hält der Akku und wie lange dauert das Aufladen?

Bamboo GT Street - bis zu 35 km und ca. 2-3 Stunden Ladezeit 

Bamboo GT All Terrain - bis zu 20 km und ca. 2-3 Stunden Ladezeit

Carbon GT Street - bis zu 50 km und ca. 3-4 Stunden Ladezeit

Carbon GT All Terrain - bis zu 30 km und ca. 3-4 Stunden Ladezeit

Bamboo GTX Street - bis zu 50 km und ca. 3-4 Stunden Ladezeit

Bamboo GTX All Terrain -  bis zu 30 km und ca. 3-4 Stunden Ladezeit

Wie oft kann ich meinen Akku neu laden?

Der Akku hält ca. 1000 Ladezyklen. Wir haben Kunden die heute noch die Boards der 1. Generation (aus 2013) fahren.

Diese Spezifikationen werden auf flachem Boden mit einigen kleinen Steigungen getestet. Die Batterielebensdauer hängt von Faktoren wie dem Gewicht des Fahrers, dem Gelände, Steigungen und der Art ab, wie der Fahrer den Abzug betätigt.

Habe ich Garantie?

Ja, wir geben 2 Jahre Garantie auf das Board und ein Jahr auf die Batterie. 

Welche Rollen kann ich nutzen?

Wir haben zwei Antriebszahnräder, die mit unseren Bamboo- und Carbonboards kompatibel sind, die mit einer Vielzahl von Profilongboardrollen genutzt werden können. Wir werden in Zukunft mehr Zahnräder herstellen, die mit anderen Rädern kompatibel sind. Schau Dir unser Video zu den kompatiblen Rollen und Rädern an: Kompatible Rollen und Räder

  • Evolve GT 83 mm und 97 mm Rollen
  • Orangatang Kegel 80 mm Rollen
  • Orangatang Caguama 85 mm Rollen
  • ABEC 11 83 mm, 90 mm, 97 mm und 107 mm Flywheels
  • Evolve 107 mm F1 Rollen
  • MBS Roadies und T3 Reifen
  • Evolve 175 mm Reifen

Wie alt muss ich sein um ein Evolve Board nutzen zu können?

Dieses elektrische Skateboard ist ein Hochleistungsgerät und sollte nicht von Kindern unter 14 Jahren benutzt oder betrieben werden, außer unter Aufsicht von Erwachsenen.

Wie pflege ich mein Board?

Die Wartung Deines Evolve-Boards ist sehr einfach. Keines der elektrischen oder mechanischen Teile muss gewartet werden. Überprüfe routinemäßig, dass die Schrauben und Muttern fest sitzen, die Lager sauber sind und frei rollen können. Pflegeprodukte findest Du in unserem Shop.

Kann ich mit dem Board Tricks ausüben?

Du kannst mit dem Board Sliden. 

Wie schwer sollte ich als Fahrer maximal sein?

Das Limit welches wir vorschlagen liegt bei 100 kg. Über diesem Gewicht wird das Board etwas an Drehmomenten verlieren.

Wenn ich mit einem Freund fahre, der auch ein Evolve Board hat, stören sich unsere Fernbedienungen gegenseitig?

Dies ist kein Problem, die Fernbedienungen kommen sich nicht in die Quere.

Kann ich mein Board auch ganz normal pushen?

Das ist kein Problem, es geht durch die Antriebsriemen nur etwas schwergängiger als bei einem normalen Longboard.

Wie oft werde ich den Riemen wechseln müssen?

Wir verwenden die hochwertigsten Antriebsriemen auf dem Markt (Gates, hergestellt in Großbritannien), sie sind sehr leise und langlebig. Wenn der Riemen aufgrund von Verschleiß reißt, dauert der Austausch wenige Minuten und ist auf unserer Website verfügbar.

Wie laut ist ein Evolve Board?

Unsere Boards sind im Vergleich zu anderen Elektro-Skateboards sehr leise.

Wie wechsle ich von All Terrain zu Street und umgekehrt?

Der Umbau dauert ca. 5 Minuten und wird in diesem Video erklärt: Umbau

Was ist ein "voltage sag"?

Manche Leute sprechen von Spannungsabfällen. Was ist das? Ein Spannungsabfall ist eine zeitliche Verringerung der Spannung.
Spannungsabfall (oder Spannungseinbruch) tritt auf, wenn Du eine Last an eine Stromquelle legst. Wenn die Quelle wirklich groß ist und die Last klein ist, wirst Du es nicht so oft bemerken. Aber wenn die Last groß genug ist, wird die Spannung fallen. Jetzt ist Deine Batterie leistungsfähig, aber nicht wie die Stromleitungen, die an Dein Haus angeschlossen ist. So ist es begrenzte Kapazität und begrenztes Ausgangsleistung. Wenn Du also eine große Last an Deine Batterie anlegst, fällt die Spannung von der anfänglichen Ruhespannung auf ein bestimmtes Niveau ab. Jetzt hängt die Höhe des Durchhangs von vielen Faktoren ab, kann aber in zwei Kategorien eingeteilt werden:
  1. Der Motor: Größe des Motors und der Steuerung und Menge der Leistung, die Du für das Rad benötigst
  2. Die Batterie: Innenwiderstand der Batterie, Chemie, Kapazität (wie viele Amperestunden oder Wattstunden)
Spannungsabfälle sind nicht zwingend schlecht, es ist normal, dass ein guter Akku Spannungseinbrüche hat. Es ist auch ein guter Hinweis darauf, wie Du Deinen Akku verwenden kannst.
Woher kommt das Gespräch über den "volatage sag" auf einmal?

Alles begann, als der Prozentsatz der Batterie im Display der Fernbedienung angezeigt wurde. Dieser Prozentsatz war nicht so genau wie er erschien, was zu Fehlinterpretationen führte. Zum Beispiel, wenn das Board voll ist und du 1 oder 2 Kilometer fährst, zeigt es immer noch 100%, was natürlich nicht wahr sein kann, da du gerade Energie verbraucht hast und es unter 100% sein muss. Wenn die Fernbedienung 45% anzeigt, während Du stehst, ist auch weniger Energie in der Batterie. In Wirklichkeit ist es schon niedriger. 

Werde ich es beim Fahren bemerken?
Wenn der Akku voll ist, spürt man ihn gar nicht. Tatsächlich haben die meisten Leute das nie gespürt. Nur das normale Herunterfahren zu Eco, wenn es leer ist.
Was Du fühlst, ist, wenn das Board leer ist, wie Du 10% oder 20% Power hast und Du viel beschleunigst oder mit der leeren Batterie einen Hügel hochfährst.
Natürlich, wenn der Fahrer sehr schwer ist und er am Ende einen sehr steilen Hügel hochfahren will, kann er auch eine Spannungsabbruch als fast leer fühlen.
Ein schwerer Fahrer auf einem steilen Hügel wird kein Problem mit einem voll geladenem Brett haben. Er kann mit voller Kraft jeden Hügel hinauf gehen.
Ist "voltage sag" etwas schlechtes?
Nein, es ist ganz normal! Manche Batterien haben es mehr, manche weniger.

Warum wollen die Leute Evolve-Boards trotz all dem Sag-Talk?
Weil Sie es nur fühlen, wenn das Board fast leer ist und Evolve die größte Auswahl an Boards hat. Zudem dauert es sehr lange, bis der Akku fast leer ist.
Wenn ein Evolve Board in den Eco-Modus wechselt und man noch ein wenig fahren kann, sind die meisten anderen Boards schon viele Kilometer zuvor komplett ausgefallen.

Wieso ist ein 10-km-Elektroskateboard im Alltag nicht praktisch?

Die Reichweite wird unterschätzt. Du brauchst Reichweite! Deshalb hat Evolve die größte Auswahl an Boards.
Wenn Du beispielsweise ein Board mit einer 10 km Reichweite hast, musst du nach 5 km umdrehen um wieder nach Hause zu kommen. Das ist nicht viel, da die Reichweite im Winter durch die Temperaturen sinkt, kannst Du schon nach ca. 2,5 km drehen und nach einigen Jahren schaffst Du noch weniger. Das ist einfach zu wenig Reichweite. Du müsstest bei einem 10 km- Skateboard noch 4 weitere Akkus mit Dir rumtragen, um auf die Reichweite eines Carbons oder GTX´s zu kommen.
Du würdest also viel mehr Geld für all die Ersatzbatterien ausgeben, diese mit dir herumtragen und 4 Mal anhalten um die Batterie zu wechseln. Das macht definitiv keinen Spaß!


Kann ich Batterien beim Evolve Board tauschen?

Natürlich ist es bei allen Evolve Boards möglich. Du musst nur die 8 Schrauben des Gehäuses abschrauben und den Akku herausziehen und den anderen Akku einstecken.
Da Evolve Boards jedoch eine Reichweite von bis zu 50 km haben, tauschen nur wenige Menschen Batterien aus. Manche Kunden, wir wirklich extreme Strecken hinter sich legen wie ca. 100 km, nehmen einen 2. Akku mit und wechseln diese.

Net Orders Checkout

Item Price Qty Total
Subtotal 0,00 EUR
Shipping
Total

Shipping Address

Shipping Methods